Sansibar – Karneval bei den Zugvögeln 2017

Am 25. Februar 2017 ab 20:11 h
Freut euch auf eine Karnevalsfeier mit guter Musik und bester Laune im geschmückten Bootshaus. Für Getränke (Wasser, O-Saft, Sekt und Bier) wird gesorgt (Bezahlung nach ausgewiesenen Preisen). Ein Imbiss wird bereitgestellt (Pauschalpreis).

Vorbereitung: Am 18. Febuar 2017 ab 15.00 Uhr.
Es wird noch Dekoration gesucht. Wenn vorhanden, bitte mitbringen: Goldtaler, Netze, Lichterketten, Anker, Steuerräder, Fische, Seesterne, Leuchtturm, Schatztruhe, Plastikpalme, Laternen, Muscheln, Haikopf …

ANMELDUNG:
Eine Rückmeldung bezüglich Teilnahme und Personenzahl bis zum 18. Februar 2017 wäre für die Planung sehr hilfreich. Kontakt über die Vereins-Homepage oder swana@schlosser-privat.de (S. Schlosser) oder kha.rudolph@gmail.com (K.H. Rudolph)

Das schöne Anschreiben von Swana seht ihr hier als → pdf.

2. Kleinflussfahrt 2017

Am kommenden Sonntag möchte ich die obere Lenne von Schmallenberg bis Altenhudem fahren (20 km). Die Lenne ist ein flotter Kleinfluss mit einigen Wehren und Hindernissen. Wildwasserboote, Schwimmwesten, Neo und Helme sind angesagt.

Treffpunkt ist am Sonntag, 12. Februar um 7:30 Uhr.

Bitte meldet Euch schnell, wenn Ihr Interesse habt – vor allem, wenn Ihr Vereinsboote nutzen wollt. Bitte auch angeben, ob Ihr Boote transportieren könnt!
Die Fahrt ist vom Pegelstand abhängig. Ich checke den am Vorabend nochmal und gebe dann durch, ob wir tatsächlich fahren. Sollte aber passen.

Viele Grüße,
Thomas
Wanderwart

2. Vereinsabend 2017 – Wildessen

Liebe Mitglieder,

der 2. Vereinsabend steht an. Traditionell und legendär ist das Motto „wild essen“. Wir bereiten teilweise selber zu und essen danach in gemütlicher Runde alles auf. Für die richtigen Mengen und die ausgesprochen leckeren Rezepte sorgt diesmal Kai Schwarz und sein Helferteam.

Termin: Freitag, 10. Februar 2017, 19.00 Uhr

Meldet euch bis spätestens Dienstag, 7. Februar 2017, verbindlich an. Die Kosten werden wie üblich umgelegt.
Für außergewöhnliche Getränke muss jeder selber sorgen.

Ahoi
Guido Bauer
1. Vorsitzender

Tour-Bericht vom 61.NRW-Wanderfahrertreffen vom 9. bis 11. September beim WSV Rheine

b_150_100_16777215_00_images_stories_wandersport_ems_2016Erst mal muss ich sagen, dass wir mit dem Wetter richtig Glück gehabt hatten. Jeden Tag Sonne und um die 23º bis 25º Grad. Allerdings morgens etwas kühl, das lag aber auch an der Jahreszeit. Ich kann nur ein riesiges Lob an den WSV Rheine geben, die Anlage war sehr sehr sauber, immer, obwohl da ungefähr 120 Leute herumwuselten. Es waren immer genügend Handtücher und Seife im …

Wer den Bericht von unserem Vereinsmitglied Hartmut Deppermann weiterlesen möchte, der kann dies → hier tun.

 

Mit Herbert durch den Stangenwald 2016

Auch wenn das abgebildete Boot nur schwerlich bei Wettkampfen anzutreffen sein wird: prima dass Herbert mit so viel Elan bei der Foto-Session durch die Tore düste. Wie bitte? Man versteht nicht, warum es hier geht? Dann hier →weiterlesen.

Ralf Kaupenjohann
Sportwart

Wanderfahrt nach und rund um Borkum 2016

b_200_150_16777215_00_images_stories_wandersport_2016_amrum_amrum03b„Es gibt halt manche Dinge, die muss man einfach machen und nicht kaufen.“ Getreu dieser Devise begaben sich der KKZ in diesem Jahr auf eine mehrtägige Vereinsfahrt rund um die ostfriesische Insel Borkum. Thomas Imgrund blickt in einem umfassendem und lesenswertem Bericht auf die Erlebnisse und Herausforderungen der Fahrt zurück:

„Dieser scheiß Wind!“, flucht Ferdi, der sich mit seinem Kajak neben mir durch die Wellen kämpft. „Was soll diese scheiß Fragerei?“ Auch Yvonne ist sichtlich genervt. Dabei habe ich nur gefragt, ob ich die Schleppleine auspacken soll. Aber hier müssen wir jetzt alle durch und da gehört ein rauer Ton schon Mal dazu weiterlesen

Kehrwassertraining auf der Ruhr 2016

b_200_150_16777215_00_images_stories_jugend_2016_kehrwassertraining_gruppe_am_start_kleinBei guten Wetterverhältnissen und erfrischenden Wassertemperaturen fand Fronleichnam 26. Mai 2016 Kehrwassertraining auf der Ruhr vom SG Welper bis zum Schwall auf Höhe der Isenburg Hattingen statt. Dabei durften Ralf K., kleinHeike, Ralf G., Robin, Herbert, Gina, Julia und großHeike ihre technischen Fähigkeiten unter Beweis stellen und verbessern. Nach knapp 2½ Stunden und einige Buhnen später war das Training auch schon wieder zu Ende. Es gab auch ein paar Kenterungen, alle wurden schnell gerettet.

Heike Schwitzer

 

Westdeutsche Meisterschaften im Kanu-Slalom in Lippstadt 2016

b_150_100_16777215_00_images_stories_slalom_2016_wdm_lippstadt_q83a0133_25Miro Kaupenjohann auch 2016 in toller Form bei den Westdeutschen Meisterschaften im Kanuslalom
Aber nicht nur der Topfahrer des Kanu Klub Zugvogel Essen überzeugte mit seiner Leistung, sein Schützling Jonas Büchner landete bei den B-Schülern auf dem Sieger-Treppchen

Der ausrichtende WSC Lippstadt hatte auf der schweren Strecke an der Burgmühle wieder für optimale Bedingungen gesorgt, der gute Wasserstand sorgte für Wasserwucht im oberen Streckenabschnitt und Landestrainer Jürgen Schubert hatte ein verzwickte Strecke mit den grünen und roten Torstäben gehängt.

mehr lesen