Wer wir sind

  • Heute zählt der Kanu-Klub Zugvogel Essen mehr als 160 Mitglieder. 
  • Unser Bootshaus und Vereinsgelände ist offizielle Kanustation des DKV
  • Wir sind Mitglied im Essener Sportbund sowie im Kanu-Verband NRW und als gemeinnützig anerkannt.
Das Bootshaus unseres Vereins liegt am Ruhrkilometer 36,9 zwischen der alten Eisenbahnbrücke und der Kampmannbrücke am Heisinger Ufer. Bei uns wird die Vielfältigkeit des Kanusports gepflegt, wobei der Schwerpunkt beim Kajakfahren liegt.
 
Dazu gehört für Paddelanfänger die Einführung in Paddeltechniken und Sicherheitsaspekte. Wir machen Wanderfahrten mit Langbooten auf Flüssen und Salzwassertouren auf dem Meer. Mit kurzen, wendigen Booten betreiben wir Kanuslalom und kombinieren das mit Training und Paddeln auf Wildwasserflüssen. Wir haben ein Drachenboot und mehrere Canadierboote, und auch eine kleine Gruppe von SUP-Paddlern ist bei uns aktiv. Die sportliche Ausrichtung gilt in erster Linie dem Kanusport. Das Bootshaus und die Außenanlagen bieten jedoch auch Gelegenheit zu anderen Freizeitaktivitäten, wie z. B. Gymnastik, Tischtennis oder Radfahren. Dem Verein stehen geeignetes Bootsmaterial sowie ausgebildete Fachübungsleiter zur Verfügung, um insbesondere Anfänger mit dem Kanusport vertraut zu machen und die weiteren Sportangebote zu betreuen.
 
An verschiedenen Terminen im Jahr bieten wir Schnupperpaddeln an. Wir haben Vereinsboote, so dass Neulinge sich nicht sofort ein eigenes Boot anschaffen müssen. Die Boote sind in unserem Bootshaus untergebracht. Die Bootsliegepätze sind sehr begehrt, aber die Zahl ist natürlich begrenzt.
 
Last, but not least, gehört natürlich auch das oft so gescholtene, jedoch meist gar nicht so schlimme ;-) Vereinsleben dazu. Gemeinsame Paddeltouren, Kanuveranstaltungen, Vereinsfeste, aber auch Arbeitseinsätze am Bootshaus und dem Gelände rings herum führen zu vielfältigen und oftmals bereichernden Kontakten. Dabei sind nicht einmal Freundschaften ausgeschlossen :-) .