Miro Kaupenjohann für die Deutsche Meisterschaft 2018 qualifiziert

Miro Kaupenjohann vom Kanu Klub Zugvogel Essen hat auf der Wildwasserstrecke in Hagen-Hohenlimburg die Fahrkarte für Markkleeberg gelöst.

Am 21. und 22. April fanden die Westdeutschen Meisterschaften im Kanu-Slalom auf der Lenne in Hagen-Hohenlimburg statt. Gegen starke Konkurrenz konnte sich Miro Kaupenjohann vom Heisinger Kanu Klub Zugvogel Essen in der Startgruppe der Leistungsklasse der Herren im Kajak-Einer mit einer guten Leistung einen Startplatz bei der Deutschen Meisterschaft im September 2018 in Markkleeberg sichern. Auf der künstlichen Wildwasserstrecke in Sachsen wird dem Kanuten sicher einiges mehr abverlangt als auf der Strecke im Hagener Wildwasserpark. Deshalb wird Miro Kaupenjohann auch am Deutschland-Cup des Deutschen Kanu-Verbandes teilnehmen, für den er sich ebenfalls qualifiziert hat. Gleich am 11. und 12. Mai geht es dazu zweimal auf die schwere Naturstrecke der Saalach in Lofer (Österreich), während das Cup-Finale ebenfalls im Ausland, auf der Strecke im August in Budweis (Tschechien) stattfinden wird.

In der Starterklasse der Senioren Altersgruppe D/E konnte Ralf Kaupenjohann, ebenfalls Kanu Klub Zugvogel Essen, einen 2. Platz erringen. Leider war das Teilnehmerfeld gering, was aber angesichts der technischen Schwierigkeiten der Strecke nicht verwunderlich war. Viele ältere Sportlerinnen und Sportler unterziehen sich nicht mehr so oft den hier gestellten Anforderungen. Nicht so die Jugendwartin des Heisinger Kanu Klubs, Heike Kaupenjohann, die die Strecke ebenso meisterte wie Eric Kohlmann bei den Jugendlichen und Bastian Küster bei den Junioren.

Ralf Kaupenjohann

Der gleiche Artikel mit mehr Bildern findet sich im Lokalkompass.

Schreibe einen Kommentar